LogoTSL Über uns | Anlässe | Spielwiese | Vorstand | Mitgliedschaft | Kontakt

Bericht Hauptversammlung und Ifürete 2019
Lokal-Nachrichten

Am 26.4.2019 fand im Kindergarten Sonnenfeld die jährliche Hauptversammlung des TSL statt. Präsidentin Marion Lauterbach führte speditiv durch die statutarischen Traktanden. Als Tätigkeiten im verflossenen Vereinsjahr wurden speziell die Ifürete, das Quartierfest auf der Spielwiese beim Hüenliwald sowie die mehrheitlich gut besuchten Adventsfenster und der Besuch des Samichlouses erwähnt. Bei den Mitgliedern und den Finanzen gab es trotz Privat-Sponsoring einen leichten Rückgang.

Unter dem Traktandum Verschiedenes gaben die gleichen Themen wie in den letzten Jahren zu reden: Unsere öffentliche Spielwiese mit Feuerstelle, Bänkli und Spielgeräten wird immer wieder von Jugendlichen besucht, welche z.T. respektlos nebst Lärm sämtlichen Dreck liegen lassen und auch vor Vandalenakten nicht zurück schrecken. Leider beschränkt sich die Unterstützung durch die Gemeinde auf das Leeren des allzu kleinen Mülleimers so dass der Unterhalt für den TSL zunehmend zu einer finanziellen Belastung wird. Auch die regelmässigen Quartierdurchfahrten zur International School mit prekären Situationen bei der Bahnunterführung lassen sich angeblich kaum verhindern (?). Dass im schmalen Hüenliwald-Weglein immer noch mit 80 Km/h gefahren werden darf, sei nur nebenbei vermerkt und dass das 30 km/h-Schild für die Flyer auf der teilweise trottoirlosen Strasse offenbar nicht gilt. Die weiterhin fehlenden Bänkli an 2 Bus-Haltestellen erstaunte eigentlich kaum noch Jemanden.

Aber wir schauen trotzdem zuversichtlich in die Zukunft und hoffen sogar, dass sich vielleicht doch noch interessierte Quartierbewohner für ein Mitmachen im Vorstand melden.


Ifürete
Auch in diesem Jahr musste der Start in die Grillier-Saison wegen Wetter-Pech von der Spielwiese in den Kindergarten verlegt werden. Immerhin liessen sich zahlreiche Mitglieder und weitere Quartierbewohner davon nicht abhalten. Die jüngeren Familien mit ihren Kindern nahmen schlussendlich sogar an den im Freien aufgestellten Partytischen Platz. Für den Grillmeister stellte sich bald die Frage, wie er auf dem Grillgitter für alle die Würste und Fleischstücke noch ein freies Plätzchen finden konnte. Bei Gelächter und guten Gesprächen liess man den Abend nicht allzu spät ausklingen.